VEREINSAUFLUG VOM 16. JULI 2022
1085
post-template-default,single,single-post,postid-1085,single-format-standard,bridge-core-2.6.4,qode-social-login-1.0.1,qode-news-1.0.2,qode-page-transition-enabled,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_popup_menu_push_text_right,transparent_content,qode-theme-ver-24.9,qode-theme-bridge,disabled_footer_top,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.5.0,vc_responsive

VEREINSAUFLUG VOM 16. JULI 2022

Pünktlich wie geplant, stiegen wir (17 Personen) in Illnau und Effretikon in den Car der Firma Nüssli, Agasul. Um 16:15 Uhr ging unsere Reise los in Richtung Kanton Bern. Nach ca. 2 Stunden erreichten wir unser Ziel  „Rüeggisberg“, eine kleinere Gemeinde in der Nähe des Gantrischgebietes.

Direkt vor Ort stiessen noch drei weitere  Mitglieder sowie Partner zu uns. Ein kleineres Festzelt stand mit allerlei Kulinarik zur Verfügung. Gestärkt formierten wir uns kurz vor Beginn des Freilichtspiels „Der Name der Rose“ , https://namederrose.ch/   vor der Klosterruine Rüeggisberg zu einem Gruppenfoto.

Klosterruinen in Rüeggisberg

Wir genossen ein eindrückliches, dramatisches und trotzdem zeitweise mit Witz gespicktes Freilichtspiel, Salvatore sei Dank. Die Kulisse (Ruine) war sehr eindrücklich und die Berge im Hintergrund machten das Ganze noch schöner. Direkt nach der Vorstellung begaben wir uns Richtung Car und Edi Nüssli chauffierte uns sicher wieder nach Effretikon / Illnau wo wir um 01:15/01:25 Uhr eintrafen.

Schön durften wir diesen perfekten, kulturellen  Sommerabend gemeinsam geniessen.

Ich wünsche Euch noch viele sonnige Sommertage und „bleibt“ gesund.

Doris Hoffmann